Artikel

Wenn eine Dreiecksbeziehung zum Verhängnis wird: Sarah Pinborough – Sie weiß von Dir

Die Mittdreißigerin Louise hat sich gerade von ihrem Ehemann Ian scheiden lassen. Der hat sich schon längst eine neue Partnerin gesucht. Den gemeinsamen Sohn Adam hat Louise mit in ihr neues Zuhause genommen. Nun ist die fortan alleinerziehende Mutter auf der Suche nach einem neuen Job als Arzthelferin. Den findet sie in der Praxis eines anerkannten Psychiaters und Psychotherapeuten.

Sie ist gerade mit sich und ihrem neuen Leben ins Reine gekommen, da lernt sie bei einem abendlichen Ausflug in ein Lokal einen sehr netten Mann kennen. Dieser stellt sich ihr als David vor. Was sie nicht ahnt: Es ist ihr neuer Chef. Den hatte sie bislang bei der Arbeit noch nicht zu Gesicht bekommen. Was sie außerdem nicht weiß: Er ist schon lange mit der ansehlichen, aber psychisch etwas labilen Adele verheiratet. Was er zudem nicht weiß: Adele spioniert ihm nach und hat durchaus das Aufeinandertreffen von ihm und Louise bemerkt.

Adele beschließt daraufhin, sich mit Louise anzufreunden. Das gelingt der hübschen Frau auch ohne Weiteres. Die ein wenig korpulente Louise ist sogar sehr froh darüber, dass ihre neue beste Freundin sie zum Fitnesskurs mitnimmt. Von dem gemeinsamen Mann in ihrem Leben ahnt sie noch nichts. Wie wird David sich zukünftig verhalten? Wird er zu Adele zurückkehren und Louise den Laufpass geben? Oder wird er lieber eine neue Beziehung mit Louise eingehen? Wie wird Adele sich verhalten? Und was wird aus Adam? Hat die Geschichte gar noch einen tragischen Verlauf?

Antworten auf diese Fragen ergeben sich aus dem weiteren Geschehen des Thrillers Sie weiß von Dir von der englischen Autorin Sarah Pinborough. Erschienen als Buch bei Rowohlt und als Hörbuch bei DAV. Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen. Auch deshalb, weil die Handlung aus verschiedenen Perspektiven geschrieben ist und im Hörbuch grandios dargestellt wird von Rike Schmid (Louise), Maria Koschny (Adele) und Simon Jäger (David). Das macht die ganze Sache nochmal deutlich spannender. Darum eine klare Hörempfehlung von mir.

Liebe Grüße an Irina und Lenja in Bad Nenndorf. Ihr Zwei habt mir meinen Mut, meinen Tatendrang und den Glauben an mein eigenes Können zurückgegeben. Dafür danke ich Euch ganz herzlich! Genauso wie für diesen tollen Hörbuchtipp.

image_pdfimage_print