Artikel

„Hallelujah!“ Simon und Jan, die beiden Erz(b)engel der Oldenburger Liedermacherszene sind mit neuem Album zurück

Diese Jungs hat der Himmel geschickt! Obwohl…Nein! Bei den teuflisch guten Songs müssen sie wohl doch aus der norddeutschen Tiefebene kommen. Genauer gesagt, aus Oldenburg, dem heimlichen „Mekka“ der niedersächsischen Liedermacherszene. Seit einigen Jahren schon begeistern Simon Eickhoff und Jan Traphan ihr Publikum – mittlerweile in ganz Deutschland – mit virtuosem Gitarrenspiel, engelsgleichem Harmoniegesang und bitterbösen, kabarettistisch angehauchten Liedtexten. Einige Kabarettpreise, 2014 beispielsweise auch den Prix Pantheon, hat ihnen das schon eingebracht.

Weil sie bei ihrer „Hallelujah! Live“ – Tour im vergangenen Jahr leider keinen Zwischenstopp in Hannover eingeplant hatten musste ich erst durch ihren letztjährigen Auftritt beim 3sat-Festival auf sie aufmerksam werden. Gottseidank hat man sich dazu entschieden, das Konzert mitzuschneiden und im Fernsehen zu zeigen. Ich war so begeistert, dass ich mich schon richtig darauf gefreut habe, dass das Programm auf CD rauskommt.

Das war am 23. März 2018 der Fall. Und am 27. März 2018 waren sie dann dazu passend auch im Apollo in Hannover-Linden zu Gast. Schade, habe ich leider zu spät erfahren. Nun ja, war mit Sicherheit ohnehin Monate im Voraus ausverkauft. Und das zu Recht! Am besten, Ihr schaut Euch mal meinen Lieblingssong im Video an, dann wisst ihr, was mich so an den beiden begeistert (und keine Angst, der Titel klingt schlimmer, als der Song ist) :

 

Hier noch eine Religionskritik der besonderen Art:

 

Ich hoffe, ich konnte meine Begeisterung mit Euch teilen. Auf ihrer Website könnt Ihr auch die aktuellen Tourtermine der beiden nachlesen.