Artikel

Wenn einen die Vergangenheit einholt: Sandra Dünschede – Friesenlüge

Manchmal gibt es Hörbücher, die einem lange Zeit über den Weg laufen, aber man entschließt sich letztlich doch immer wieder für ein anderes. Bei diesem Hörbuch ging es mir tatsächlich so. Nun bin ich umso froher darüber, dass ich es mir angeschafft habe. Jetzt stelle ich es Euch auch gerne vor:

Oftmals ist es regelrecht erschreckend, was auf ganz harmlosen Ausflügen so passieren kann. Im Krimi Friesenlüge von Sandra Dünschede ist das zum Beispiel der Fall. Eine Rentnergruppe aus Niebüll in Schleswig-Holstein möchte in Hamburg eine Hafenrundfahrt machen, als plötzlich auffällt, dass Heinrich Madsen, einer der Senioren, fehlt. Die herbei gerufene Polizei macht daraufhin im Hamburger Volkspark eine schreckliche Entdeckung. Der Rentner wurde dort scheinbar erschlagen.

Einige Tage darauf wird auch seine Frau Erika in ihrer Niebüller Wohnung tot aufgefunden. Die Hamburger und Niebüller Rechtsmediziner sind sich schon bald über die wahre Todesursache der beiden einig: Eine Überdosis Insulin, wie es vor allem von Diabetikern genutzt wird, wurde beiden, unabhängig voneinander, gespritzt. Die Hauptkommissare Thamsen aus Niebüll und Nielsen aus Hamburg ermitteln gemeinsam. Dabei kommt auch etwas von Madsens krimineller Vergangenheit ans Licht, der in jungen Jahren zur See gefahren ist…

Mir hat der in Nordfriesland und in Hamburg verortete Krimi sehr gut gefallen. Nicht zuletzt aufgrund des rauhen Charmes, mit dem Tobias Dutschke die Charaktere spricht. Auch, wenn die Geschichte schon im Jahre 2014 bei Saga veröffentlicht wurde, es lohnt sich bis heute, sie anzuhören. Sandra Dünschede hat sich einen extrem realistisch wirkenden Plot ausgedacht, der tatsächlich so passiert sein könnte.

Hörprobe

Artikel

Was wäre, wenn…? in Karin Duves Endzeitroman „Macht“ dreht ein Mann komplett durch!

Wir schreiben das Jahr 2031. Das Wetter spielt verrückt, es gibt Hitzewellen und Wirbelstürme. Zudem haben Frauen im Land, dank der Emanzipation, längst mehr zu sagen, als Männer. Die Menschen können sich aufgrund einer speziellen medikamentösen Behandlung um Jahrzehnte verjüngen und die Währung ist mittlerweile aufgeteilt in Euro-Nord und Euro-Süd. Genau in diese Zeit fällt das 50-jährige Klassentreffen von Sebastian Bürger in der Hamburger Kneipe „Ehrlich“ .

Dieser möchte da auf jeden Fall hin, denn er hofft, dort seine heimliche Jugendliebe wiederzusehen. Er hat jedoch ein Problem, das er nicht einfach so sich selbst überlassen kann. Das ist seine eigene Frau, die ehemalige Ministerin für Umwelt- und Naturschutz, der er schon seit zwei Jahren demonstriert, dass auch er Macht, nämlich über sie hat. Nach einem heftigen Streit hatte er sie kurzerhand im Keller ihres gemeinsamen Hauses eingeschlossen. Nun überlegt er krampfhaft, wie er sie loswerden und seine ehemalige Jugendliebe nach Jahren des vergeblichen Wartens für sich gewinnen kann. Dabei gerät er vom einen Schlamassel ins Nächste…

Schauspieler Charly Hübner liest das bei tacheles! erschienene Hörbuch so glaubhaft, als wenn es seine eigene Geschichte wäre. Als Sprecher ist er für das Hörbuch wirklich die ldealbesetzung. Autorin Karen Duve hat mit diesem Roman eine herrlich skurrile Zukunftsvision zu Papier gebracht, an die ich auf jeden Fall im Jahre 2031 noch denken werde.

Hörprobe