Artikel

Mara Bellinskys erster Fall in Frankfurt am Main: Leo Born – Blinde Rache

Mara Billinsky sieht aus wie eine Mischung zwischen Punk und Gothic. Sie liebt laute Musik und lässt es bei entsprechenden Konzerten gerne heftig krachen. Dennoch ist sie Polizistin bei der Kriminalpolizei. Vor kurzem hat sie sich von Düsseldorf in ihre Heimatstadt Frankfurt am Main zurückversetzen lassen. Hier wird sie von ihren Kollegen vor allem wegen ihres Aussehens „die Krähe“ genannt.

Von ihrem Chef – Hauptkommissar Rainer Klimmt – bekommt sie zum Einstand den Auftrag, zusammen mit ihrem Kollegen Jan Rosen den Mord an Ivo Karevic, den Boss der in Frankfurt agierenden kroatischen Mafia, aufzuklären. Ihr Job führt sie tief hinein in die Unterwelt von Frankfurt. Ins Drogenmilieu und auch in einen der hiesigen Nachtklubs. Dort trifft sie auf ein paar Prostituierte, für die Ivo ganz klar ein Begriff war. Zum Beispiel Isabel, die sogar eine eigene Bleibe und ein schönes Leben durch Ivo bekommen hat. Doch es soll nicht bei dem einen Mordfall bleiben. Wie schon bei Karevic wird auch bei dem zweiten und dem dritten Mordopfer eine ähnlich fantasievolle Art des Folterns und des Mordens gewählt. Ganz so, als wollte man den Ermittelnden irgendetwas damit sagen…

Die Story plätscherte lange Zeit einfach nur so an mir vorbei. Doch mit einem Mal nahm der Kriminalfall rund um Mara Billinsky plötzlich Fahrt auf. Jetzt wurde es also doch noch spannend. Kurz nachdem sie das Grab ihrer Mutter besucht und ihren alten Jugendklubtreff aufgesucht hatte, wurde die Geschichte plötzlich so fesselnd, dass ich nicht mehr aufhören konnte, zuzuhören. Das hatte vor allen Dingen mit einem gewissen Raphael zu tun, von dem ich am Anfang der Geschichte auch schon einmal etwas gehört hatte. Aber, ich will nicht weiter vorgreifen. Hört Euch die Geschichte am besten selbst an.

Die von Sabina Godec gelesene und als CD und Download bei Lübbe Audio erschienene Story Blinde Rache ist übrigens der Anfang einer Triologie. Der Nachfolger Lautlose Schreie ist auch schon in gedruckter Form auf dem Markt. Leo Born ist mit Mara Billinsky wirklich eine grandiose Ermittlerin gelungen, die ein wenig an Lisbeth Salander von Stieg Larsson erinnert. Ich persönlich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung der Geschichte rund um die Frankfurter Ermittlerin.

Artikel

Was geschah damals wirklich? Harlan Coben – In deinem Namen

Napoleon, genannt Nap, Dumas ist Mitte dreißig, Polizist und lebt in Westbridge, New Jersey. Er ist ein Einzelgänger, der in seiner Fantasie oft Gespräche mit seinem verstorbenen Zwillingsbruder Leo führt. Dieser wurde vor 15 Jahren, zusammen mit seiner damaligen Freundin Nancy, auf dem Nachhauseweg von einer Feier von einem Zug erfasst, als beide die Bahngleise ihres Ortes überquerten. Nap war damals mit seiner Eishockeymannschaft gerade bei einem Auswärtsspiel. Ob seine damalige Freundin Maura etwas von den Geschehnissen wusste, hat er nie herausfinden können. Denn sie war kurze Zeit später verschwunden.

Doch nun scheint sie unter anderem Namen in Pennsylvania wieder aufgetaucht zu sein. Denn von ihr wurde DNA in einem Wagen gefunden, in dem ein Mann saß, der einen Berufskollegen von Nap auf dem Gewissen hat. Dieser Kollege war Rex, ein früherer Schulkamerad von Nap und seiner Freundin Maura. Das alles erfährt Nap von Bates und Reynolds, zwei weiteren Berufskollegen aus Pennsylvania, die auf der Suche nach Bekannten von Rex und Maura, die sich heute Nancy nennt, sind. Nap fühlt, dass er Nancy, beziehungsweise Maura, schon bald wiedersehen wird.

Als er sich mit Ellie, seiner besten Freundin und Auskunftgeberin über die Geschehnisse ihres Heimatortes, in einem Diner trifft, ist sie überrascht über seine Neuigkeiten in Zusammenhang mit Maura. Sie gibt ihm sein von ihr 15 Jahre lang verwahrtes Jahrgangsbuch. Darin sind sowohl ein Foto von Naps verstorbenen Bruder Leo, als auch ein Foto von Rex. Beide tragen eine Anstecknadel mit zwei verschlungen Cs am Rever. Ein Zeichen für den Conspiracy Club, einer Art Geheimbund mehrerer Nerds innerhalb des Jahrgangs. Nap gehörte zwar selber nicht dazu, aber Maura war ebenfalls Mitglied in dem Club. Ellie findet es sonderbar, dass mit Leo und jetzt auch noch Rex schon zwei Mitglieder dieses Clubs tot sind. Offenbar gibt es einen Grund dafür, den Nap und sie nun herausfinden müssen…

Harlan Coben versteht es meisterhaft, seine Leser in seine Geschichten hineinzuziehen. In den Vereinigten Staaten ist er schon mit mehreren Krimipreisen ausgezeichnet worden. Vollkommen zu recht, wie ich finde. In deinem Namen, erschienen im Hörverlag und grandios vorgetragen von Detlef Bierstedt, wird nicht das letzte Buch sein, was ich von Coben hören werde. Eine wunderbar spannende Geschichte, bei der man auf jeden Fall wissen will, wie sie ausgeht.